Über Uns


Wir – das sind alle diejenigen Menschen, die das Bildungscamp gestalten: Von Musikschaffenden über Bannermaler*innen, von Workshopteilnehmer*innen und Feuerartist*innen, von Podiumsdiskutanten, der kochlöffelschwingenden VoKü bis hin zu Referent*innen, Leuten, die es sich auf der Wiese gemütlich machen, Siebdrucker*innen, Schüler*innen, Studierenden, Auszubildenden und Dir!

Das Bildungscamp entsteht durch eine Gemeinschaft des Engagements im Bildungsbereich. Einige von uns sind in verschiedenen Organisationen beheimatet – SchülerInnenvertretung, Studierendenvertretungen, Hochschulgruppen, Vereine -, einige sind auch einfach als Einzelpersonen hier. Wir alle setzen uns für ein offenes und gerechtes Bildungssystem ein und sehen im Bildungscamp eine Chance, eine Woche lang Bildung so zu leben, wie wir sie uns vorstellen. Gemeinsam arbeiten wir an einem sozial gerechtem Bildungssystem, das dem Individuum Gestaltungs- und Entfaltungsräume überlässt. Das Bildungscamp ist dabei ein ganz besonderes Projekt: eine kleine Utopie davon, wie dieses Bildungswesen gestaltet sein könnte.

Mit dem Bildungscamp erarbeiten wir einen solchen Freiraum, den wir auch einfordern. So ermöglichen wir für diese Woche im Sommer dasjenige, was uns während der Schule, der Ausbildung, des Studiums, oder eigentlich während des Alltags überhaupt fehlt.

Um es auf den Punkt zu bringen: Be the change you want to see in the world. Wir wollen nicht bei Unzufriedenheiten mit dem Bildungswesen oder mit der Gesellschaft stehen bleiben. Wir wollen aktiv eingreifen und diese mitgestalten und wir laden Dich dazu ein, Deinen Wünschen, Vorstellungen und Träumen am Bildungscamp einen Schritt näher zu kommen.

Wir freuen uns über jedes neue Gesicht! Alle, die Lust haben sich mit uns für ein besseres Bildungssystem zu engagieren, sind herzlich willkommen, sich in der ein oder anderen Form an der Organisation und Durchführung des Camps zu beteiligen! Ob Workshops anbieten, Bands betreuen oder in der VoKü kochen, hier kann sich jeder einbringen!