Donnerstag, 15. Juni


Hier findet ihr das Programm am Donnerstag, den 15. Juni auf dem Bildungscamp 2017. Alle Veranstaltungen können kostenlos und ohne Voranmeldung besucht werden. Unser Programm findet bei jedem Wetter statt. Kurzfristige Änderungen oder Absagen geben wir hier und auf Facebook bekannt.

^ zurück zur Übersicht ^
< Mittwoch, 14. Juni | Freitag, 16. Juni >

Die Künstlerinnen und Künstler spielen ohne Gage – wir bitten nach den Konzerten um Spenden, die wir dann direkt an diese weiterleiten! Auch das Bildungscamp selbst lebt von euren Spenden.

     
11:00 - 17:00Reparieren statt Wegwerfen!
RepairCafé
Kreativzelt
...beim Neukauf auf Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit achten!

Dafür setzen sich die Aktiven in Reparatur-Initiativen ein, mittlerweile in allen Ecken Münchens.
Ehrenamtliche vom HEi-Repair Café informieren und zeigen ganz praktisch, wie sie gemeinsam mit Euch Lampen, Toaster, Uhren u.v.a.m. vor der Tonne retten. Bringt Eure kaputten Sachen am 15. Juni mit – und dann ran an die Schrauben und Kabel! Für mechanische Defekte, Elektro- und Elektronik-Reparaturen sind die Reparateure ausgerüstet.

http://www.hei-muenchen.de http://www.reparatur-initiativen.de
11:00 - 12:30YogaBühne
"Yoga is the journey of the self, through the self, to the Self" - Bhagavad Gita.

Through Yoga we seek to not only quiet our minds from judgement, anxiety or stress, it is a path where we learn to listen to that voice within, which carries the answer and key to our own happiness. Through the practice of Asana (yoga postures) and meditation we reconnect with ourselves, it allows for our self-awareness to grow. First thing is to stop the doubt and simply show up for class! Because for this one it doesn't matter if you're an experienced practitioner or if you have never worked out a day in your life. This classes are meant to be an opportunity for a bunch of us to get together and have fun, weather the case is to try something new or move deeper in to your personal practice.

All you need is comfortable clothes and a yoga mat! You will find us in the midst of Bildungscamp, we'll be waiting for you.

About the teacher.
Born and raised in Mexico City, Nuri Rodriguez is certified in different yoga styles including Jivamukti Yoga and Ashtanga Vinyasa Yoga. She has been teaching for the last 7 years, mostly in Mexico, but now here in Munich. Her german is somewhat limited, so the class will be held in english. For those who don't speak english, come anyway! The practice speaks for itself (and you can just do what the rest are doing and have fun with it). Her classes are well known for having awesome playlists (yes, I said awesome) to keep everyone inspired and focused on the practice, so be ready to rock and some more!

The yoga class is free, but nevertheless a little donation would be wonderful - even if Nuri doesn't want take it for herself. All donations will be shared between Jugend Rettet e.V. and Bildungscamp 2017! So we say thank you so much, Nuri!
12:30 - 14:00KlogeistKreativzelt
(Text fehlt)
14:00 - 16:00Bundeswehr an Schulen
(GEW München)
Workshopzelt
(Text fehlt)
16:00 - 18:00Flüchtlingsrettung im Mittelmeer
Jugend rettet
Workshopzelt
Jugend Rettet ist ein Netzwerk junger Europäer_innen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, mit einem eigenen Schiff Menschen in Seenot zu retten - die Organisation macht das, was die EU nicht schafft. Es wird vor Ort aufgeklärt und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Wie kann eine europäische Seenotrettung aussehen? Wer ist dafür verantwortlich und welche Relevanz hätte ein derartiges Programm überhaupt? Darüber wollen die Botschafterinnen von Jugend Rettet mit euch diskutieren.

https://jugendrettet.org
18:00 - 20:00Vorsicht StuVe - warum wir nichts zu sagen haben.
mit: Philine Ertsey (GEW München), Janek Heß (fzs), Constantin Pitruff (LAK Bayern)
Moderation: Judith Städele
Bühne
(Text fehlt)

Philine Ertsey ist seit vielen Jahren in der Studierendenvertretung und im Konvent der Fachschaften der LMU aktiv. Als angehende Lehrerin ist sie Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im DGB.
Janek Heß studiert Stadt- und Raumplanung in Erfurt und ist Vorstand im Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften (fzs).
Constantin Pitruff studiert Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule München und ist seit 2017 Vorstand der bayerischen Landes-ASten-Konferenz (LAK).
Judith Städele ist Vorstand des Vereins Bildungsfreiräume e.V. und stellvertretende Vorsitzende des Kreisjugendring München-Stadt.
20:00 - 22:00Into The Fray
Major Mint
Bühne
Into The Fray haben sich an der feinen Schnittstelle zwischen Melancholie und Euphorie niedergelassen, in jenen Grenzlanden also, in denen sich Trauer in Stärke und Freude urplötzlich in Nachdenklichkeit wandelt. Die Musik gleicht einem Indie-Nachtstück, das auf einem klassischfolkigen Singer/Songwriter-Fundament aufbaut und mit sphärisch-verhallendem Fingerspitzengefühl emsig die Grenzen zwischen Post Rock, Pop und Alternative verwischt wie ein Scheibenwischer die Regentropfen. „Musik löst Emotionen in mir aus, die ich in der realen Welt kaum erreiche“, bekennt der 19-jährige Sänger und Gitarrist. „Musik ist für mich Eskapismus und Kompensation, ein Weg in eine Utopie, in der gesellschaftliche oder politische Aspekte völlig irrelevant sind.

Laut, sozialkritisch und meistens betrunken. Das sind Major Mint. Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang - mehr brauchen sie nicht, um authentischen Punkrock zu machen, der in Zeiten von effektüberladenem Schnulzenrock real geblieben ist. Das Ziel: Spaß in eine Welt bringen, die von langweiligem Alltagsstress und endlosen S-Bahn-Fahrten geprägt ist. Auch interessant: Alle drei Bandmitglieder sind größer als 1,85 Meter, was der Show den nötigen Sexappeal verleiht. All das zusammen ergibt geilen Sound und eine Show, die garantiert flyer ist als die weiße Rose.
(Bild fehlt)
22:00 - 24:00Schreibwerkstatt der KomparatistikBühne
Mitglieder der Schreibwerkstatt lesen feine Texte… mehr wird nicht verraten!

Die Schreibwerkstatt der Komparatistik ist eine offene und studentisch organisierte Gruppe. Darin werden selbstverfasste Texte (Lyrik, Prosa, Drama) vorgestellt und diskutiert. Seit über 30 Semestern trifft sie sich einmal wöchentlich in den Kellern der Komparatistik, um interessierten Studenten ein Forum zum zwanglosen Austausch zu bieten. Die Teilnahme ist frei und frei von Leistungsnachweisen. Im Gegenzug lassen sich statt ECTS-Punkten Erfahrungen sammeln; bezüglich des eigenen Schreibens wie auch bezüglich der für ein literaturwissenschaftliches Studium erforderlichen analytischen Fähigkeiten.
24:00 - 02:00Deine Fragen an Dr.* Sommer
Mihi Sintic und Judith Hilz (Fachschaft Soziologie)
Workshopzelt
(Text fehlt)

Änderungen vorbehalten. Für die Beschreibungen sind die jeweiligen Autorinnen und Autoren verantwortlich.