Bildungscamp 2014 – Rahmenprogramm


Hier gibt es eine detaillierte Übersicht über das abendliche Rahmenprogramm auf dem Bildungscamp 2014. Die Veranstaltungen sind chronologisch sortiert. Die Beschreibungen der Veranstaltungen tagsüber sind hier.

Damit das nicht untergeht, sei hier ausnahmsweise auch auf zwei Nicht-Abendveranstaltungen hingewiesen: den Siebdruck-Workshop der Werkbox3 am Mittwoch ab 10 Uhr und die Upcycling-Party von KlumpGold am Samstag ab 10 Uhr.

DIENSTAG, 3. Juni
MITTWOCH, 4. Juni
DONNERSTAG, 5. Juni
FREITAG, 6. Juni
SAMSTAG, 7. Juni

DIENSTAG

20.15-21.00: Outdoor Rap Session
Die Outdoor Rap Session (kurz: ORS) ist ein loser, sich organisch weiter-wandelnder und interaktiver Zusammenschluss von ein paar bekannteren und unbekannteren Freestyle-MCs und Rap-Textern, die seit Anfang 2014 auf alternativ-innovative und interventionistische Art und Weise ihr Unwesen in München treiben. Im Bildungscamp kommen zu einer Spezial-Session LW84, Cheb, Brian Damage und andere zusammen und agitieren, interagieren, schreien, flüstern, labern euch zu und improvisieren vor/mit/an euch. Bisschen so wie Vorlesung, nur schlauer und mit mehr Groove, bisschen so wie Seminar, nur mit mehr Partizipation und weniger ECTS-Punkten.Veranstaltung auf Facebook
21.15-22.00: Palo Santo (Konzert)
Die Band Palo Santo ist nicht nur unglaublich international, sondern auch musikalisch unheimlich vielseitig. Die aus Chile, Kolumbien, Bolivien, Mexico, Deutschland und Argentinien stammenden Künstler*innen bringen auf der Bühne Latin, Reggae, Cumbia, Reggae, Socca Afro- und Balkanbeats zusammen und produzieren so eine Mischung, die nicht nur absolut tanzbar ist, sondern auch richtig gute Laune verbreitet. Bei jedem Wetter wird da allen Anwesenden auf jeden Fall ordentlich eingeheizt!Veranstaltung auf Facebook
22.15-24.00: Selektress D-Light und Roman Roots
Selektress D-Light ist Resident Selectress bei HeartBeat Sound – dem Münchner Reggae- und Dub-Sound, der die Party-Reihe HeartBeat Sessions veranstaltet. Musikalischer Schwerpunkt sind Rocksteady, Roots-Reggae, Deejay Style, Digital, Dub und Early Dancehall – tanzbar, epochenübergreifend und zeitlos ausdrucksstark – präsentiert auf Soundsystems in jamaikanischer Tradition. HeartBeat Sound steht für Conscious Lyrics, Entertainment, Vinyl und die Promotion authentischer jamaikanischer Musikstile und Interpreten. D-Light ist seit über 10 Jahren als DJane und Veranstalterin in der Reggae & Dub Szene aktiv – mit Homebase in München und Gastspielen auf diversen deutschen und europäischen Partyreihen und Festivals. Seit 2008 hat sie zahlreiche Sessions mit international relevanten Musiker_innen gespielt, wie z. B. Dennis Alcapone, Earl 16, Tippa Irie, Joseph Cotton, Disrupt/Jahtari, Jah Free, Inspirational Sound. Als Mit-Initiatorin der Ausstellung „Homophobie im Reggae – (k)ein Thema?“ hat D-Light eine Reihe exklusiver Statements von Reggae-Artists zum Thema gesammelt. Die nächste HeartBeat Session steigt am 14.06.14 im Sunny Red.Seit er vor 7 Jahren die jamaikanische Musik für sich entdeckt hat, ist Roman Roots als Sänger mit deutsch-bayrisch-englischem Reggae und Dancehall auf Bühnen im Münchner Umland unterwegs. Vergleichbar mit HipHop Sessions kommen die Instrumentale von der Schallplatte, der die Performance ist LIVE. Dabei kommen Klassiker und moderne Reggae Beats zum Zug, die die Hörerschaft zum Tanzen bringen. Zu seinem Set gehören Songs die euch ordentlich abfeiern lassen und auch kritische Töne sind dabei. Wie beispielsweise in „Propaganda”, seinem Song über den momentanen Stand der Mediengesellschaft. Hört sich das etwas böse an? Keine Angst, das Schimpfen gehört in der Dancehall dazu, aber dann ist auch wieder gut. Ganz im Stil der Dancehall-Kultur schafft es Roman Roots eine sympathische weltoffene Atmosphäre, weit weg von unreflektierten Reggae-Klischees. Wer sich gut fühlen, die Sau rauslassen und positive Vibes tanken will, ist bei Roman Roots mehr als gut aufgehoben.

Veranstaltung auf Facebook

MITTWOCH

20.15-21.00: Nevin (Konzert)
Die Gruppe Nevin wurde von Jugendlichen aus München gegründet, die mit ihren türkischen und kurdischen Liedern der Musik eine Bedeutung geben.Veranstaltung auf Facebook
21.15-22.00: Turrets (Konzert)
Turrets ist eine junge fünfköpfige Band aus München, die Elemente aus Djent und Shoegaze verbindet. Heraus kommt eine anspruchsvolle, doch hörbare Mischung aus brutalem Groove und dichter Atmosphäre.Veranstaltung auf Facebook
22.15-24.00: Improtheater
Bei Improvisationstheater ist alles möglich. Denn was auf der Bühne zu sehen ist, entscheidet ihr! Wir Schauspieler können nur spielen, wenn ihr uns Vorgaben gebt. Dann bleiben uns fünf Sekunden bevor ihr die romantischste Liebeszene aller Zeiten zu sehen bekommt, zwischen einem Kaktus und einer Gurke. Vielleicht wird es auch blutrünstig und ein mordlustiger Staubsauger jagt seinen Besitzer durchs Weltall. Wir sind gespannt was passiert, es liegt an euch.Veranstaltung auf Facebook

DONNERSTAG

20.15-21.00: Sentilo Sono (Konzert)
In den Donnerstag Abend starten wir mit Sentilo Sono. Die achtköpfige Kombo aus München heizt mit einer Mischung aus Ska, Rock und Reggae dem Publikum ordentlich ein. Wir freuen uns auf witzige Texte auf Deutsch, Französisch und Spanisch, lässigen Gitarrensound und energetische Rhythmen und packen für den Abend auf jeden Fall unsere Tanzschuhe ein.Veranstaltung auf Facebook
21.15-22.00: Jam Session mit Tamara Banez und Karaba
Das Bildungscamp ohne Tamara Banez ist kaum vorstellbar. Seit die Songwriterin den Soundtrack zur Audimax-Besetzung 2009 komponiert hat, gehört sie fest in unser musikalisches Programm. Auch dieses Jahr beglückt sie uns mit ihrer zauberhaften Stimme und melodischer Klavierbegleitung. Doch für das fünfte Bildungscamp haben wir uns etwas besonderes überlegt: Mit Tamara Banez startet der Abend in eine Jam Session, zu der einige Musiker*innen aus München eingeladen sind. Wir sind gespannt auf dieses Experiment und freuen uns auf den Sound unserer Stadt!Seit Sommer 2012 entführt die Musikformation Karaba ihr Publikum regelmäßig auf einen Trip durch die Klangwelten des Psychedelic-, Kraut- und Jazz-Rock und verleiht dabei ihren meist 20-minütigen Werken einen eigenen, unverkennbaren „paranoiden“ Stil. Eine deutschlandweite Tour an der Seite der Krautrock-Legende Embryo erfolgte im selben Jahr. Seither erreichten sie ihre Zuhörer auf Veranstaltungen wie dem „Sinstruct“-Festival und tourten 2013 mit der Psychedelic-Rock-Band „Impossible Colours“ durch Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz.

Veranstaltung auf Facebook

FREITAG

20.15-21.00: Q-Box (Konzert)
Q-Box ist eine Band, die versucht etwas wieder zu beleben, das schon lange tot wirkt: Rock and Roll. Dabei versuchen die vier Bandmitglieder nicht das Rad neu zu erfinden, sondern diesem einen neuen Antrieb zu geben. Das tun sie zum einen mit Hilfe der Liebe zur Musik und der Wut auf das, das Rock and Roll zerstört hat, zum anderen mit echtem Rock und Metal. Die Band aus Pentenried hat schon einiges an Tourerfahrung und lässt es auf der Bühne ordentlich krachen!Veranstaltung auf Facebook
21.15-22.00: beNUTS
Bewegt die Füße, denn der Name beNUTS ist eine Aufforderung zu tanzen! Seit 20 Jahren bringen die Jungs aus München nun schon das Publikum in aller Welt zum Schwitzen. Und in diesem Jahr ist die „beste deutsche Ska-Band” (Deutscher Rock- und Pop-Preis) bei uns auf dem Bildungscamp dabei! Also, macht euch bereit zu Skanken!Veranstaltung auf Facebook
22.15-24.00: Kein Matratzensport. Raum für Sinnlichkeit. (Lesung)
Vicky Amesti bloggt seit 2008 auf „Les petits Plaisirs“ über Sexualität im persönlichen und gesellschaftlichen Kontext und hält seit 2012 auch Lesungen zu diesem Thema. 2013 startete sie ihre Kolumne „Soziologie im Boudoir“ im Debattenmagazin „The European“. Vicky lebt in Bochum, hat sich ins Ruhrgebiet verliebt und studiert dort Sozialwissenschaft im Master.Sex ist mehr als Sex und mehr als Nebensache. Sex ist Menschen, Beziehungen, Erwartungen und Befürchtungen. Sinnlichkeit. Sex ist materiell, Sex ist ideell. Produkt. Konsum. Sex kann Freiraum sein. Aber auch das Gegenteil. In dieser Lesung sollen Verschiedenen Facetten der Sexualität im Gedanken an die Menschen, die sie praktizieren, Raum und Wort finden. Aus subjektiver Feder einer kritischen Person die daran festhält, dass Sex auch schön ist.

Veranstaltung auf Facebook

SAMSTAG

18.15-19.00: Löwe (Konzert)
Löwe machen Musik, die man sich sowohl im Stadion als auch mit leicht verstimmter Gitarre am Lagerfeuer vorstellen kann. Mit einer Stimme, die immer da ist, wo man sie haben will: Im Zentrum. Sänger Konrad schafft es nämlich wie kaum ein anderer zu singen und zu erzählen. Nicht nur, dass er große Melodien nicht scheut. Nein, er zelebriert, ja, er feiert sie förmlich. Und er tut dies mit einer Selbstverständlichkeit und Chuzpe, die man so vielleicht sonst nur in den großen amerikanischen Pop/Rock-Produktionen findet.Veranstaltung auf Facebook
19.15-20.00: Sunspiration (Konzert)
Sunspiration, eine junge aufstrebende Folk-Pop Band. Der unverwechselbare zweistimmige Gesang, welchem durch zwei Gitarren und einer Cajon Ausdruck verliehen wird, prägt den Stil der Band. Das genreübergreifende Repertoire der drei Jungs reicht von stark emotionalen, melancholischen Songs, bis hin zu fröhlicher Musik über die Freundschaft und das Leben, die einen an die Hippie-Musik der 60/70er Jahre erinnert. Inspiration findet Sunspiration vorallem bei bekannten Bands wie Mumford & Sons, Hudson Taylor und Torpus & The Art Directors.Veranstaltung auf Facebook
20.15-21.00: Evivalavita (Konzert)
Evivalavita („Hoch lebe das Leben”) ist nicht nur der Bandname, sondern eine Lebensphilosophie. So vielseitig das Leben sein kann, so vielseitig ist auch die Musik, die Evivalavita macht. Von Blues, Funk, Soul, Steampunk, Reggae gemischt mit folkloren Elementen, kritischen, ironischen und emotionalen Texten ist die Rede, wenn Zuhörer*innen ihre bunte Songwriter-Musik beschreiben.Veranstaltung auf Facebook
21.15-22.00: Loplop Laxfisch (Konzert)
Abschied von Gestern. Mit Kleb- und Lippenstiften befestigen sich Loplop Laxfisch im Diesseits. Die Dampflok, die diese Band ist, rast an der Grenze zur Geisterwelt entlangschrammend durch die Nacht. Das ist sehr geil. Diese drei Zeugen der Anklage agieren seit 2007 im Zeichen des Übels. Das müssen Sie allerdings live mitverfolgen, da Ihre Aufnahmen nicht knallen. Bühnenprogramm: Natura morta. Heißt nicht, dass es nicht heiß ist. Tropisch! Lassen Sie sich konditionieren. Sprechen Sie mit: Romantik, Industrie, Pop und Tod.Veranstaltung auf Facebook